Herzlich Willkommen

auf der Homepage der TSG Schüren 1868 Baskets

Headline News

 ! Aktuelles zum Spielbetrieb !


Die neuen aktuellen Trainings-, Spiel- und Anschreibepläne sind online.


 ! Aktuelles aus der Geschäftsstelle !

Zur Zeit ist leider in der Geschäftsstelle unser Anrufbeantworter ausgefallen. In dringenden Fällen rufen Sie doch bitte zu unseren Geschäftszeiten (immer Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr - außer in den Ferienzeiten) direkt im Geschäftszimmer an, Tel.-Nr.: 0 231 - 45 52 76 an oder senden Sie uns eine Email an tsg1868 (at) dokom.net.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Bitte fehlende Kontaktdaten und Bilder per Mail an bb.contact (at) tsg1868.de


Damen verlieren nach respektabler Partie mit 38:56 gegen Barop

Mit nur sieben Spielern konnten wir anreisen, teilweise noch von den Feierlichkeiten am Vorabend angeschlagen. Schließlich waren wir am Samstag allesamt auf Bines Geburtstagsfeier eingeladen. Auf unsere Leistungsträger und den Trainer, der mit seiner Herrenmannschaft unterwegs war, mussten wir schweren Herzens verzichten. Ärgerlich, hatte man doch das Hinspiel mit nur 2 Punkten abgegeben und die Chance auf Ausgleich in der letzten Spielsekunde vergeben. Müde und stark dezimiert traten wir nun an, um auf jeden Fall eine respektable Leistung zu bieten.

Die Defensive stand in den gesamten 40 Minuten gut und ließ nur 56 Punkte der körperlich und zahlenmäßig überlegenen Baroperinnen zu. Der Spielaufbau war besonders im 1. Viertel gegen die Pressverteidigung etwas holprig. Nach und nach kamen wir dann besser ins Spiel und standen auf den Außenpositionen so stabil, dass wir den Ball auch gegen die Manndeckung gut spielen konnten. Besonders unter dem Korb machten Angie und Andi eine gute Figur, die sich fantastisch gegen die größeren Gegenspielerinnen durchsetzten. Außerdem ein Lob an Schenni, die sich als guter Allrounder erwies und auch auf der ungewohnten Flügelposition gute Arbeit leistete. Mit zwei Dreiern bedankte sich Andi beim Coach für die Umpositionierung vom Center zum Power Forward. Bis zum dritten Viertel lagen wir mit nur -10 Punkten hinten, die durch den schlechten Spielaufbau im Anfangsviertel verschuldet waren. Leider fiel die Differenz doch etwas höher aus als es hätte sein müssen. Wir hätten doch bei der Führung nach knapp 2 Minuten Spielzeit (2:3 nach einem Dreier von Andi) bleiben sollen. ;)

Bei Bier und Vitamalz freuten wir uns bei mehreren dreifachen GrAs-Hoppers und gedachten vieler Dinge; darunter die abenteuerlichen Duschen, die respektable Leistung, die verhinderten Hoppers, den Start in Bines neues Lebensjahr, u.v.m.

An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Kati, die uns bei der Partie von der Bank aus mit wertvollen Ratschlägen unterstützt hat.

Es feierten und spielten:
Janina, Andi, Angie, Schenni, Svenja, Simone & Melina
Das Mysterium des verloren gegangenen gelben Zettels verhindert genauere Angaben zu Punkteverteilung und Viertelergebnissen.

Janina

 

Zusätzliche Informationen