Herzlich Willkommen

auf der Homepage der TSG Schüren 1868 Baskets

Headline News

 ! Aktuelles zum Spielbetrieb !


Die neuen aktuellen Trainings-, Spiel- und Anschreibepläne sind online.


 ! Aktuelles aus der Geschäftsstelle !

Zur Zeit ist leider in der Geschäftsstelle unser Anrufbeantworter ausgefallen. In dringenden Fällen rufen Sie doch bitte zu unseren Geschäftszeiten (immer Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr - außer in den Ferienzeiten) direkt im Geschäftszimmer an, Tel.-Nr.: 0 231 - 45 52 76 an oder senden Sie uns eine Email an tsg1868 (at) dokom.net.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Bitte fehlende Kontaktdaten und Bilder per Mail an bb.contact (at) tsg1868.de


U16 mit Sieg gegen den Tabellennachbarn

Die letzten Spiele, allesamt gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, wurden nicht mit der geforderten Intensität geführt, und so war die Marschrute für das erste Spiel nach der langen Pause klar.

Die Jungs, angeführt von einem stark verteidigenden Leon, starteten furios ins Spiel. So stand es nach gerade einmal 3 Minuten bereits 12:0 für die TSG. Eine Auszeit von Boele und ein bisschen weniger Druck in der Verteidigung gestattete es den Gästen dann aber doch ins Spiel zu finden und der eigene Spielfluss ging leider komplett verloren. So stand es nach den ersten 10 Minuten „nur“ 14:12. „Wir haben es in dieser Phase komplett verschlafen dem Gegner den Spaß am Spiel zu nehmen, und so kamen die Gäste letzten Endes doch ins Spiel und gestalteten die erste Halbzeit komplett offen,“ so ein zu dem Zeitpunkt noch frustrierter Coach.

Das 2te Viertel war ein Viertel der Läufe. Schüren startete wieder besser und erwischte nach einem zwischenzeitlichen 17:17 einen 10:0 Run über Arthur und Timo, bevor man in den letzten beiden Minuten wieder jegliche Intensität vermissen lies und 8 Punkte in Folge kassierte.

Die Halbzeit Ansprache saß, so waren die Jungs selber extrem Unzufrieden mit ihrer gezeigten Leistung, und wollten die gemachten Fehler in der 2ten Halbzeit unbedingt abstellen.

Endlich schaffte wir es über ein gesamtes Viertel konsequent Druck am Ball aufzubauen und in den Passwegen zu stehen, fingen so viele Bälle ab und konnte daraus besonders über Max und Arthur Kapital schlagen. So erarbeiteten wir uns bis zur 29. Minute die größte Führung des gesamten Spiels (49:36).

Das letzte Viertel deutete dann noch einmal kurzzeitig Spannung an (34. Min 51:46), doch beim Gast schwanden die Kräfte und selbst agierten wir ruhig, liessen die Zeit für uns arbeiten und arbeiteten hart am offensiven Brett.

„Alles in allem bin ich mit dem Spiel heute durchaus zufrieden, auffällig an beiden Enden war Arthur. Vorne glänzte zudem Basti Krüger mit einem guten Auge und zahlreichen Assists und Leon und Max bereiteten den beiden gegnerischen Guards einen unangenehmen Nachmittag“, so der Trainer Bernd Hopkes nach dem Spiel.

„Am kommenden Sonntag empfangen wir den Spitzenreiter aus Werne, welcher uns im Hinspiel viel zu deutlich geschlagen hatte. Mit der richtigen Einstellung ist da hoffentlich was möglich, zumindest wäre es schön sie bis zum Schluss ärgern zu können!“

Es spielten: Leon Braundau(4), Sebastian Krüger(4), Max Münnekhoff(14), Mats Haring, Nico Munk, Nils Matzel, Tim Hermes(2), Marvin Power, Sebastian Staudt(6), Hendrik Nicola, Timo Ahlburg(4), Arthur Zdunczyk(23)

Zusätzliche Informationen