Knapper Sieg gegen den Mitaufsteiger

Männer1: Unnötig spannend gegen Hellas Herne

Am Sonntag traf man auf den, im Gegensatz zum Hinspiel, dezimierten Mitaufsteiger aus Herne.

Im Hinspiel lief man über fast die gesamte Dauer einem Rückstand hinterher und konnte das Spiel aber im letzten Viertel noch drehen.

Ein ähnliches, wenn auch Gott sei dank nicht gänzlich umgekehrtes, Bild sollte sich dann am Sonntag in der heimischen Phönixhalle bieten. Von der ersten Minute lag man in Führung, gab diese über die gesamte Spielzeit auch nicht her, leistete sich aber teilweise desaströse Minuten und hielt so selber das Spiel bis zur letzten Minute offen.

In der 35 Minute lag man bereits mit 63:51 in Front, doch ein 10:0 lauf auf Herner Seite brachte noch einmal Spannung ins Spiel. Lediglich die, an diesem Tag, gute Freiwurfquote von 10 Treffern bei 14 Versuchen sorgte für den am Ende verdienten Sieg von 68:63 zu unseren Gunsten.

Zu erwähnen ist aber dennoch der positive Eindruck von unseren „Großen“. Gregor, der im Hinspiel schon mit seinen 22 Punkten Topscorer war, lieferte heute 17 dazu und kann so wohl mit gutem Recht behaupten die Herner zu seinen Lieblingsgegnern zu zählen. Auch Flo war mit seinen 12 Zählern und zahlreichen Rebounds auf guten Kurs bis ihn sein 5. Foul in der 34. Minute leider auf die Bank beförderte!

Es spielten: Artur, Max, Philipp, Javier, Max, Daniel, Toto, Philipp, Flo, Gregor und Nico

Zusätzliche Informationen