Ansprechende Leistung gegen Barop 3

Männer 1 siegen gegen Mitaufsteiger

Am Samstagabend kam es für die ersten Herren zum Rückspiel gegen Mitaufsteiger Barop 3 in Wischlingen. Das Hinspiel konnten wir knapp gewinnen, verloren dies aber durch einen Meldefehler am grünen Tisch. Dementsprechend waren wir auf Wiedergutmachung aus, doch leider startete das Spiel alles andere als vielversprechend. Eine oftmals zu lasche Verteidigung, falsche Entscheidungen im Angriff und ein kaum zu haltender Jakob Michalak sorgten für ein ernüchterndes erstes Viertel, welches wir verdient mit 16:13 verloren.

Pünktlich zum 2ten Viertel ging dann allerdings ein Ruck durch die Mannschaft. Wir standen besser in der Verteidigung, kämpften um jeden Ball und sorgten durch temporeiches Spiel immer wieder für einfache Punkte. So schafften wir bis zur 15. Minute einen 11:0 Lauf und konnten uns so das erste Mal deutlicher absetzen.

Ein Sonderlob geht in diesem Viertel an beide Philipps welche uns offensiv trugen und an Javier, der die Kreise von Michalak deutlich einschränken konnte, trotzdem schaffte es dieser in den letzten 3 Minuten des Viertels nochmals 6 Punkte zu markieren und verhinderte damit die Vorentscheidung. So ging es beim Stand von 36:23 in die Pause.

Nach der Pause stellte Barop ihre Verteidigung um, doch auch damit konnten sie uns an diesem Tage nicht mehr gefährlich werden. Insgesamt 6 Dreier fanden gegen die Baroper Zone ihr Ziel und so schafften wir es das ein oder andere Mal den Ball lange genug zu bewegen um uns letzten Endes doch einfache freie Räume zu schaffen. Außerdem stand unsere Verteidigung besonders im dritten Abschnitt wirklich gut, so dass wir den Gegner nach 7 Punkten im 2. Viertel bei nur 5 Punkten im 3. Viertel halten konnten.

Wir setzen uns über 47:28 (30. Minute) bis zu unserer größten Führung in der 34. Minute mit 53:33 ab, doch dann nahmen wir leider zu deutlich den Fuß vom Gas und verloren die letzten 6 Minuten des Spiels mit 14:5, was zum Endstand von 62:47 führte.

„Etwas ärgerlich fand ich unsere letzten 6 Minuten schon, doch alles in Allem muss ich besonders mit dem 2. und 3. Viertel überaus zufrieden sein. Wir haben etwas Zeit gebraucht zu unserem Spiel zu finden, und haben es zum Schluss nicht geschafft die Konzentration hoch zu halten, doch ich bin der Meinung, dass dieses eins unserer besseren Spiele war.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen Philipp, Philipp und Javier besonders hervor, doch heute kannte jeder seine Aufgabe und erfüllte diese.

Am Sonntag kommt es zum Heimspiel gegen die BG-West, bevor es danach durch den Rückzug der BGW2 und das Karnevalswochenende zu einer fast einmonatigen Spielpause kommt.

Es spielten: Andy (2), Max(3/1), Philipp K. (16/4/0:2), Gregor (2), Artur, Toto(6), Philipp M. (12:2:2), Flo (4/0:2), Javier (15/1/2:4) und Nico (2)

Zusätzliche Informationen