Männer 1: Sieg auch im Derby-Rückspiel

Am vergangenen Samstag kam es zum Rückspiel und somit zum zweiten „wichtigsten“ Spiel der Saison gegen die Jungs vom ASC.

Die letzten Spiele gingen meist auf Grund von einem katastrophalen Viertel verloren, dies sollte heute unter keinen Umständen passieren und so starteten wir endlich mal wieder zumindest offensiv gut ins Spiel. Der Ball lief gut und mit den erzielten 18 Punkten holten wir uns erst einmal ein wenig Selbstbewusstsein.  Im zweiten Viertel ließen wir dann ein wenig nach, schafften es nicht immer das Tempo zu forcieren und ließen leider insgesamt in der ersten Halbzeit wieder 9 Freiwürfe liegen. Der Asc drehte offensiv zwischenzeitlich ordentlich auf und setzte sich so auf 30:22 ab, doch dank guter Verteidigung verhinderten wir in den nächsten 5 Minuten jeglichen Korb und schafften es so doch noch mit einer Führung in die Halbzeit(32:30).

Aus der zweiten Halbzeit starteten wir mit einem Dreier von Javier, stellten danach leider wieder kurzzeitig den Ballsport ein und gingen wieder in Rückstand (46:45 27. Minute) allerdings ging dem ASC so langsam die Luft aus und wieder war es das Ende des Viertels welches uns mit einer Führung in den letzten Spielabschnitt gehen lies (46:52).

Besonders erfreulich aus Sicht des Trainers war dann der Anfang des vierten Viertels, waren es Nico und Daniel die von der Bank extrem wichtige Impulse setzten und so zusammen für einen 10:3 lauf sorgten, so dass wir uns vermeindlich Spielentscheidend absetzen konnten, doch beim Spielstand von 62:48 erlaubten wir den Aplerbeckern einen letzten Run und lagen 2 Minuten vor dem Ende lediglich noch mit 7 Punkten in Front,  doch irgendwann war die Luft raus, wir holten uns die wichtigen Rebounds und schafften es das Spiel am ende noch etwas deutlicher zu gestalten.

Somit ist der Auftakt für den extrem kurzen Saisonendspurt geschafft und bereits am Dienstag gastieren die Jungs vom SVD zum letzten Saisonspiel.

„Das Spiel heute war irgendwie so ein typisches Derby, kein klasse Niveu und auch kein Team das von Anfang an Dominant war, allerdings war auf beiden Seiten ordentlich Kampf geboten und am Ende entschied es unser Wille dann wohl.
Als Aufsteiger haben wir jetzt die Chance am Dienstag mit einer Überraschung gegen den Vizemeister den 5ten Platz zu sichern, was mich schon extrem freuen würde, allerdings haben uns die Derner im Hinspiel auch ganz schön zerlegt und somit muss ein ordentlicher Leistungssprung her.“

Es spielten: Daniel, Max, Philipp, Marvin, Thorsten, Javier, Flo, Artur, Nico

Zusätzliche Informationen