Männer siegen im letzten Saisonspiel

Überraschung und toller Saisonabschluss geglückt!

Bereits am Dienstag Abend gastierte der SVD4 zum letzten Saisonspiel in der heimischen Phönixhalle. Das Spiel wurde auf Wunsch der Derner nach vorne verlegt, da diese sonst nur arg dezimiert hätten antreten können und so gingen wir ohne eine Trainingseinheit seit dem Derbysieg am Samstag in dieses Spiel.

Es schien fast so, als hätten sich die Jungs von der TSG das Beste zum bis zum Schluss aufgehoben, denn es gab lange nicht mehr so guten und schnellen Basketball zu sehen wie im ersten Viertel. Wir reboundeten gut, passten schnell über das ganze Feld, und wenn wir in der ersten Welle nicht scoren konnten kamen ein oder zwei Trailer für ganz einfache Punkte am Brett. Auch die Freiwurfquote zeigte sich im Gegensatz zum Aplerbeck Spiel deutlich verbessert und so konnten wir das erste Viertel mit 19:13 gewinnen.

Danach flachte das Niveu auf beiden Seiten deutlich ab. Es wurde ein hartes, aber stets faires Spiel gegen eine sympatische Derner Mannschaft unter der Leitung von leider nur einem Schiedsrichter und so gab es auf beiden Seiten immer mal wieder viel Kontakt welcher aber nicht geahndet wurde. Unser 2tes und 3tes Viertel waren leider nicht mehr ganz so stark wie wir uns noch zu Anfang präsentierten, so erzielten wir in diesen 20 Minuten lediglich weitere 19 Punkte.

Beim Stand von 38:36 für die TSG ging es in die letzten 10 Minuten in denen wir zwar den besseren Start erwischten und in der 34. Minute mit 44:38 führten, doch nach einer Derner Auszeit fingen wir uns einen 13:3 Lauf und gingen damit das erste mal seit der 3. Minute wieder in Rückstand (47:51 36. Min). 

Auszeit TSG!

Aus dieser gingen wir hoch motiviert in die vermeintlich letzten 2 Minuten der Saison. Und was in diesen 2 Minuten geboten wurde sollte alle Anwesenden über die teilweise ziemlich unschönen vorrausgegangenen 28 Minuten trösten. Nach harten Drive von Javier wird dieser gefoult, 2 Freiwürfe, 2 Treffer und nur noch -2. Anschließend muss Thorsten verletzt auswechselt werden und Kaltschütze Resch kommt von der Bank. Wir verteidigen gut, haben bei noch 40 Sekunden zu spielen den Ball und dieser landet bei eben jenem Kaltschützen. Ob Absicht oder nicht, er wirft das Spielgerät millimetergenau am Ring vorbei auf den völlig frei stehenden Flo welcher 26 Sekunden vor der Sirene zum Ausgleich einnetzt.

Derne hat bei noch 25 und Sekunden und 51:51 den Ball, schließen bei noch knapp 6 Sekunden zu spielen ab, Rebound TSG und Foul an Marvin. Dieser ebenfalls eiskalt von der Linie, wir führen wieder 53:51 und Auszeit SVD.

Ein kluges, wenn auch einfaches Set aus dem Einwurf ermöglicht dem Spieler Markus K. bei noch ganz wenig Zeit auf der Uhr entweder einen Alley-oop oder aber einen Layup von links, um auf Nummer sicher zu gehen entscheidet er sich für den Layup und zur Verwunderung aller verfehlt er diesen doch recht deutlich. Ich hoffe ich kränke hier niemanden persönlich, aber diese Story wird wohl doch noch das ein oder andere mal aufgetischt werden, sei es bei Mannschaftsabenden der TSG oder auch vom SVD, vllt ja sogar in der nächsten Saison!

„Abschließend bleibt mir noch ein Dank an den alleinigen Ref auszusprechen, der seine Sache wirklich gut gemacht hat, an einen Gegner, der obwohl es teilweise doch recht ruppig war niemals unfair agierte und meinem Team einen riesen Glückwunsch auszusprechen. Wir sind nun trotz der Sternchenwertungen als Aufsteiger 5ter mit dem jüngsten Kader der Liga.

Das macht Lust auf mehr!

 Danke!“

Es spielten: Andy, Daniel, Philipp, Marvin, Max, Thorsten, Javier, Flo, Artur, Nico

Zusätzliche Informationen